Frankfurt Fellowship Programm

Fellowship Programme 2015 230x160 55497

Das Frankfurt Fellowship Programm wurde anlässlich des 50. Jubiläums der Frankfurter Buchmesse 1998 ins Leben gerufen. Im Mittelpunkt stehen Informationsaustausch, professioneller Dialog und Networking. In den vergangenen neunzehn Jahren hat sich ein enges Netz innerhalb der internationalen Verlagsbranche gebildet.288 Teil-
nehmer aus 57 Ländern konnten bereits nachhaltig von diesem Programm profitie-
ren. Jährliche Treffen ehemaliger Frankfurt Fellows auf der Frankfurter Buchmesse und im Ausland sorgen für bleibende Kontakte.

Im Programm des Frankfurt Fellowship stehen Verlags- und Buchhandlungsbesuche, Marktpräsentationen, Matchmaking-Veranstaltungen, Abendessen und viele weitere Networking-Möglichkeiten, 2016 in Frankfurt, München und Berlin.

Vorraussetzungen für die Teilnahme

Qualifikationen

  • Mehrjährige Tätigkeit im Verlagswesen
  • Gute Englischkenntnisse
  • Grundkenntnisse der deutschen Sprache (empfohlen)

Bewerbungsunterlagen

  • Das ausgefüllte Anmeldeformular
  • Drei Empfehlungsbriefe von internationalen Geschäftspartnern
  • Empfehlung durch die eigene Verlagsleitung

FAQ zum Fellowship Programm

  • Wie soll ich meine Bewerbung schicken?
    Bitte senden Sie alle Bewerbungsunterlagen (Anmeldeformular, Empfehlung durch die eigene Verlagsleitung, drei internationale Empfehlungsschreiben) gesammelt per Email an theron@book-fair.com und per Post an die Adresse im Anmeldeformular. Anmeldeschluss ist der 30. April 2017.
  • Gibt es eine Altersgrenze?
    Es gibt für das Frankfurt Fellowship keine offizielle Altersgrenze, aber das Programm richtet sich an den Nachwuchs. Die meisten Frankfurt Fellows sind zwischen 30 und 40 Jahre alt, wenn sie am Programm teilnehmen.
  • Von wem sollten die Empfehlungsbriefe verfasst werden?
    Die Empfehlungsbriefe sollten von internationalen Verlegern, Lektoren, Lizenzverantwortlichen und literarischen Agenten verfasst werden, mit denen der Bewerber zusammen gearbeitet hat. Empfehlungsbriefe von Autoren können nicht berücksichtigt werden. Die internationalen Empfehlungsbriefe sollen nicht aus dem eigenen Land stammen.
  • Wer kann sich für das Frankfurt Fellowship bewerben?
    Verleger, Lektoren, Lizenzverantwortliche, Agenten und Produktmanager (Print und Digital) können sich für das Frankfurt Fellowship bewerben.
  • Kosten und Ausgaben
    Die Frankfurter Buchmesse übernimmt die Kosten für Inlandreisen und Unterkunft, so wie ein Teil der Ausgaben für Verpflegung (bis zum 16. Oktober). Die Reisekosten nach Frankfurt und zurück werden von den Teilnehmern getragen.
  • Wie läuft das Programm während der Frankfurter Buchmesse Zeit? Kann ich meine eigenen Termine vereinbaren?
    Ab dem 17. Oktober bis zum 23. Oktober gibt es im Rahmen des Frankfurt Fellowship nur Abendtermine. Tagsüber können die Frankfurt Fellows ihre eigenen Termine vereinbaren.
  • Wie soll ich vorgehen, wenn ich ein Visum benötige?
    Fellows, die ein Visum benötigen, bekommen nach der Auswahl einen offiziellen Einladungsbrief der Frankfurter Buchmesse.
  • Bewerbungen aus Asien
    Interessenten aus Bangladesch, Indien, Nepal, Pakistan oder Sri Lanka werden gebeten, sich vor ihrer Bewerbung an das German Book Office (GBO) in Neu Delhi
    zu wenden. Kontakt: Prashasti Rastogi
Haben Sie Fragen zum Programm?
Niki Théron
Frankfurter Buchmesse
Niki Théron
t: +49 (0) 69 2102167
f: +49 (0) 69 2102 46167
theron@book-fair.com
März 1.

Bewerbung Fellowship 2017

1. März bis 30. April 2017

Frankfurt Fellows 2016

Jubiläum: 15 Jahre Fellowship

Seit seiner Einführung 1998 bot das Frankfurt Fellowship Programm mehr als 285 Teilnehmern aus 55 Ländern die Möglichkeit, ein internationales Netzwerk zu knüpfen.
Lesen Sie mehr