Internationaler Dialog und Global Reading

Ereoffnung Weltempfang 2014 47145

Der Weltempfang – das Zentrum für Politik, Literatur und Übersetzung

Der Weltempfang in Halle 3.1 ist traditionell der Ort, an dem Podiumsdiskussionen, Gespräche und Lesungen mit internationalen Autoren, Intellektuellen und Übersetzern stattfinden.

RÜCKBLICK: Programm-Highlights 2015

  • Podiumsdiskussion: „Freiräume: Kulturarbeit in Flüchtlingslagern“
  • Gespräch: „Auswärtige Kulturpolitik – Pfauenfeder oder Feigenblatt?“
  • Podiumsdiskussion: „Die Stimmen des Schweigens. Friedenspreisträger Navid Kermani im Gespräch mit iranischen Schriftstellern“
  • Preisverleihung und Gespräch: LiBeraturpreis an Madeleine Thien
  • Gespräch: „Über die Lust am Töten und das Lachen der Täter“

Zum Gesamtprogramm des Weltempfang

LiBeraturpreis 2016

Pamuntjak Laksmi 230x160px.jpg

Laksmi Pamuntjak bekommt den diesjährigen LiBeraturpreis für ihren Roman „Alle Farben Rot“ (Ullstein Verlag 2015)
Der LiBeraturpreis ist der einzige deutsche Literaturpreis, der nur an Frauen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der arabischen Welt verliehen wird. 2015 erhielt ihn Madeleine Thien für ihren Roman "Flüchtige Seelen" (Luchterhand 2014).

Kooperation: litprom – Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e. V.

Pressemeldung zum LiBeraturpreis 2016

Partner Weltempfang:

Bei allen Fragen zum Weltempfang:
Tobias Voss
Frankfurter Buchmesse
Tobias Voss
t: +49 (0) 69 2102 294
f: +49 (0) 69 2102 46294
voss@book-fair.com
Organisation Weltempfang
Joscha Hekele
Litprom e.V.
Joscha Hekele
t: +49 (0) 69 2102 250
f: +49 (0) 69 2102 46250
hekele@book-fair.com

WELTEMPFANG - Motive 2015